DHCP über Repeater Bridged will nicht

Post new topic   Reply to topic    DD-WRT Forum Forum Index -> Broadcom SoC basierende Hardware
Goto page Previous  1, 2, 3, 4
Author Message
SeveQ
DD-WRT Novice


Joined: 25 Apr 2007
Posts: 33

PostPosted: Thu Aug 21, 2008 18:24    Post subject: Reply with quote
Doch doch, die Toolchain hab ich auch. Mit der hab ich meinen dnsmasq auch übersetzt. Und da er genau so reagiert, wie deiner, gehe ich mal davon aus, daß er auch korrekt übersetzt ist.

Das Verzeichnis /jffs habe ich auf der Fritzbox nicht. Da muss ich mich mal schlau machen, wo es bei der Fritzbox liegt.

//edit: auf der Fritzbox heißt es /data. Zumindest in meiner Version. Hab mal alles hingelegt da, inkl. dem .conf File. Bissl abgewandelt, daß es in meine Konfiguration passt.

Dann Aufruf...

./dnsmasq --conf-file=/data/etc/dnsmasq.conf

und *Trommelwirbel*...

Segmentation Fault

Confused
Sponsor
RcRaCk2k
DD-WRT User


Joined: 07 Aug 2007
Posts: 151

PostPosted: Thu Aug 21, 2008 21:14    Post subject: Reply with quote
Nenn ich "scheisse" glaufen ... fällt mir echt nix mehr dazu ein... Ich hab leider keine FritzBox.

Anscheinend musst du dir wirklich das Freetz auf die Box knallen.

Laut deren Beschreibung haben die nur die originale Firmware angepasst - also sollte es keine Probleme geben.

Dumm is nur, dass nun DNSMASQ schon nicht so richtig wollte, und ob Freetz dann die gewollte Arbeit verrichten kann.... Ich weiß ned so recht... Ist deine Entscheidung...

Am Besten ist es für dich, wenn du dich an den Support von AVM wendest, und denen sagst, dass deren DNS-Server 'n Problem mit UNICAST / geforwardeten DHCP-Discoverys hat.

Schließlich ist das ein Problem, was die Masse betrifft - daher kann das nur im Interesse von AVM liegen, diesen Fehler zu beheben.

Allerdings kann das einige Zeit dauern, wie du dir sicherlich vorstellen kannst.

Alternative bietet da wirklich nur die Freetz, oder ein Replace der FritzBox durch eine WRT-Hardware, woran sich die FritzBox dann als CLIENT dran hängt.

Grüße,
Michael.
splX
DD-WRT Novice


Joined: 27 Aug 2008
Posts: 10

PostPosted: Wed Aug 27, 2008 19:34    Post subject: Reply with quote
Nabend!

Dieser Thread passt für mich wie die Faust aufs Auge... Ich stehe bzw. stand genau vor diesem Rätsel, dass DHCP einfach nicht forwardet bzw. wieder als ACK zurückkommt.
Mein Aufbau sieht ein klein wenig anders aus:


Die beiden WRT54GLs laufen als Client-Bridge (Firewall aus, VPNs aus, bridge-Modus als Router, nicht als Gateway).

Wie ihr auch schon richtig beschrieben und geprüft hat, nimmt die FritzBox die DHCP-Anfragen nicht korrekt an. Leider kann man im Client-Bridge Modus augenscheinlich keinen DHCP-Server einschalten und nutzen, da dieses Menü beim Aktivieren der Client Bridge und speichern dann weggeblendet wird. Ich habe das Problem DHCP WRT54GL<-->Fritzbox nicht direkt lösen können, aber die DHCP-Server im Client Bridge Modus der WRTs zum Laufen gebracht, sodass sich meine T-Home IPTV Receiver (lassen keine statische IP-Adressierung zu!) wenigstens eine IP über DHCP von den WRTs holen. Vermutlich ist es ein Bug in der Firmware, dass DHCP eingeschaltet bleibt, wenn man in den Bridge-Modus wechselt (Firmware v24 sp1 auf WRT54GL v1.1).

Habe es folgendermaßen gemacht:
- WRTs ersteinmal fertig konfigurieren
- Wireless-Modus auf AP stellen, speichern und übernehmen
- DHCP konfigurieren (Bereiche nicht überlappen lassen), speichern und übernehmen
- den Wireless-Modus nun auf Client-Bridge stellen, speichern und übernehmen

Er startet nun wiedermal neu, ihr werdet außerdem sehen, dass das DHCP-Menü nun wieder verschwunden ist (aufgrund Client-Bridge), dennoch läuft DHCP und kann Adressen an angeschlossene Clients vergeben!
Ich gebe es zu: Nicht die cleverste Lösung, aber da ich offiziell meine IPTV-Boxen nicht konfigurieren kann, bin ich auf DHCP angewiesen, dann ist es mir auch (erstmal) egal, woher er DHCP bezieht ;)

Greeez
RcRaCk2k
DD-WRT User


Joined: 07 Aug 2007
Posts: 151

PostPosted: Thu Aug 28, 2008 7:58    Post subject: Reply with quote
Super Beschreibung! Und super Bild :-)

Was noch zu sagen wäre:
Sollte der DHCP-Server nicht bei jedem Systemstart automatisch gestartet werden, so kann dies dennoch über den Tab Administration erfolgen, indem man einfach den DHCP-Server im WRT über ein Start-Skript manuell startet.

Liebe Grüße,
Michael.
elmicha
DD-WRT Novice


Joined: 28 Aug 2008
Posts: 1

PostPosted: Thu Aug 28, 2008 20:16    Post subject: Ja, super Beschreibung! Reply with quote
Hallo,

der dnsmasq wird nach einem Reboot wieder gestartet, wenn man ihn unter Services eingeschaltet hat. Leider vergisst er dabei die DHCP-Optionen. Lösung: die DHCP-Optionen (alles was mit dhcp anfängt), die im AP-Mode in /tmp/dnsmasq.conf stehen, bei "Additional DNSMasq Options" eintragen.

Dann klappt's auch nach dem Reboot. Juppie!

Viele Grüsse...
Michael
wolf.volkmann
DD-WRT Novice


Joined: 31 Jan 2010
Posts: 10

PostPosted: Mon Jun 28, 2010 12:04    Post subject: Lösung Reply with quote
Hallo,

hatte die gleichen Probleme wie ihr alle.
Ich benutze einen Linksys WRT54GL.

Meine Lösung:
1. Das zweite Wlan musst gleiche Sicherheitseinstellungen (auch Passwort!) wie das erste haben, sonst verbindet sich der Router gar nicht erst.
2. Ich habs nur mit WPA (AES) hin gekriegt.
3. Es hat bei mir nur mit dieser Firmware version geklappt:
ftp://dd-wrt.com/others/eko/V24_TNG/svn11296/dd-wrt.v24-11296_NEWD_std.bin

Dann hat das durchreichen von DHCP wunderbar funktioniert!
Goto page Previous  1, 2, 3, 4 Display posts from previous:    Page 4 of 4
Post new topic   Reply to topic    DD-WRT Forum Forum Index -> Broadcom SoC basierende Hardware All times are GMT

Navigation

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You can attach files in this forum
You can download files in this forum