WAG160n und WRT160n von Linksys

Post new topic   Reply to topic    DD-WRT Forum Forum Index -> Broadcom SoC basierende Hardware
Author Message
hrabanus
DD-WRT Novice


Joined: 13 Jun 2008
Posts: 7

PostPosted: Fri Jun 13, 2008 19:42    Post subject: WAG160n und WRT160n von Linksys Reply with quote
Bei mehrtägiger Recherche zu meinem "Problem" stiess ich auf die Homepage von DD-WRT. Vorab: Ich muss schon sagen: Hut ab vor soviel Kreativität und know How !!!

Zu meinem Problem (Entschuldigung, wenn ich etwas aushole):

Als unbedarfter Technik -Laie habe ich vor wenigen Tagen erstmals in meinem Leben versucht ein Wlan-Heimnetzwerk aufzubauen. Ich schaffte mir einen WAG160n von Linksys an, der auch das ADSL.Modem beinhaltet.

Nun läuft mein Netzwerk läuft zwar, aber ich habe ein Problem. Ich wohne in einem doppelstöckigem Loft, zwei Räume à je 80m2, die durch eine Treppe verbunden ist. Das WAG160n steht oben, wo es meinen obigen Desktop auch problemlos erreicht. jedoch ist im unteren Raum das Signal zu schwach; mein zweiter unterer Desktop kann nicht ins netz. Sodann habe ich einen Laptop. der im oberen Stock problemlos ans Netz geht, unten jedoch nicht.

Nun zu meiner Frage:

Wie kann ich das Netzwerk auf den unteren Stock ausweiten? Ich dachte mir erst, ich könnte mir einen WRT160n anschaffen und den dann mit dem WAG160n (in Sichtweitendistanz oben und unten an der Treppe) verbinden per WDS. Offenbar können aber weder der WAG160n noch der WRT160n WDS, so zumindest die Stimmen im Internet.

Besteht die Möglichkeit, dass ich beide Router mit DD-WRT flashe und habe ich dann WDS? Wie ich in Eurem Forum gesehen ahbe, sollte das Flashen des WRt160n möglich sein. Aber bekommt er dann damit die Option WDS oder geht das nur mit Routern, die diese Option schon in der originären Frimeware vorsehen. Und zweitens: Lässt sich auch der WAG260n flashen? Oder geht das nicht, bzw. noch nicht bzw. geht das überhaupt, da er ja auch Firmware für das ADsl-Modem braucht?

Ihr seht: Fragen über Fragen eines verzweifelten Computerlaien. Sorry, das das posting so lange geworden ist. Ich hoffe ich bin verständlicht

Ich freue mich auf Eure Antworten. Danke - Hrabanus
Sponsor
Sash
DD-WRT Guru


Joined: 20 Sep 2006
Posts: 17638
Location: Hesse/Germany

PostPosted: Sat Jun 14, 2008 9:10    Post subject: Reply with quote
der WAG160n ist nicht mit ddwrt flashbar. es gibt imo keine router mit adsl modem die unterstuetzt werden, da es sogut wie keine informatioenen/treiber ueber die modems gibt.
aus diesem grund sollte immer ein externes modem benutzt werden.
der wrt160n ist ddwrt faehig.
eine liste der unterstuetzten geraete findest du hier
http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/Supported_Devices
das solltest du auch lesen
http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/What_is_DD-WRT%3F

_________________
Forum Guidelines...How to get help
&
Forum Rules
&
RTFM/STFW
&
Throw some buzzwords into the WIKI search Exclamation
_________________
I'm NOT rude, just offer pure facts!
_________________
Atheros (TP-Link & Clones, etc ) debrick service in EU
_________________
Guide on HowTo be Safe, Secure and Protect Your Online Anonymity!
hrabanus
DD-WRT Novice


Joined: 13 Jun 2008
Posts: 7

PostPosted: Sat Jun 14, 2008 15:30    Post subject: Reply with quote
@Sash: Vielen Dank für die Antwort.

Anschlussfrage: Wenn ich das WRT160n mit DD-WRT flashe, wird es dann WDS-fähig? Von Hause auf ist es das ja nicht.

Falls dem so wäre, würde ich nämlich mein WAG160n zurückgeben/verkaufen und dann ein WDS mit zwei WRT160n einrichten. Gesetzt den fall, dies ist möglich, läuft das Netzwerk dann mit (voller bzw. halber) n-Geschwindigkeit, oder gehts runter auf g?

Inzwischen habe ich die empfohlenen Links gelesen und mich auch etwas in die tollen Tutorials auf Eurer homepage eingelesen, insbesondere dasjenigge "linking routers".

Nach dieser Lektüre scheint mir eine Alternative für meinen Fall zu sein, auf dem WRT160n (als zweiten Router) als Repeater / Repeaterbridge einzusetzen. Hiezu könnt ich das WAG160n behalten,da auf diesem nichts eingestellt werden müsste (weshalb es auch nicht mit DD-WRT geflasht werden müsste.) Nachteil wäre dann aber, wenn ich das tutorial richtig verstanden habe, dass die Computer am Repeater nicht via Wlans sondern lediglich über Ethernet-Kable angeschlossen werden müssen. Ist das so?

lieber Gruss aus Euro08-Zürich - Hrabanus
hrabanus
DD-WRT Novice


Joined: 13 Jun 2008
Posts: 7

PostPosted: Tue Jun 17, 2008 19:40    Post subject: Reply with quote
Also, nachdem ich mich weiter durchs Forum gelesen habe, sehe ich die Möglichkeit so:

1. den WAG160n (mit ADSL) als Hostrouter verwenden, mit der orginären Frimware von Linksys drauf.

2. Einen WRT160n kaufen. Auf diesen ddwrt flashen. Diesen geflashten WRT160n Router als Repeaterbridge verwenden, gemäss dem Tutorial:http://www.dd-wrt.com/wiki/index.php/Repeater_Bridge


Bevor ich nun einen WRT160n kaufe und drauflosflashe, zwei Fragen:

a) Was meint ihr, kann das so funktionieren?
b) Besitzt ein WRT160n mit ddwrt drauf immer moch die volle n-Leistung oder geht die flöten? vgl.http://www.dd-wrt.com/phpBB2/viewtopic.php?t=32576&highlight=wrt160n

Ich hoffe, ich bekomme kompetente Antworten - Danke, Hrabanus
Sash
DD-WRT Guru


Joined: 20 Sep 2006
Posts: 17638
Location: Hesse/Germany

PostPosted: Tue Jun 17, 2008 23:30    Post subject: Reply with quote
also von dem repeaterkram halt ich net viel....wenn es denn ueberhaupt laeuft. ich les immer nur gejammer das etwas net geht.
repeater = 1/2 der realen aktuellen verbindungsrate, weil empfangen und senden mit gleicher endstufe

_________________
Forum Guidelines...How to get help
&
Forum Rules
&
RTFM/STFW
&
Throw some buzzwords into the WIKI search Exclamation
_________________
I'm NOT rude, just offer pure facts!
_________________
Atheros (TP-Link & Clones, etc ) debrick service in EU
_________________
Guide on HowTo be Safe, Secure and Protect Your Online Anonymity!
hrabanus
DD-WRT Novice


Joined: 13 Jun 2008
Posts: 7

PostPosted: Wed Jun 18, 2008 5:58    Post subject: Reply with quote
Ja, das mag schon sein.

Aber ich wohn nun mal auf zwei Stöcken und brauch im unteren auch Netz und Internet. Ein Kabel verlegen von oben nach unten ist ausgeschlossen. Unten ein eigenes netz aufbauen liegt ebenfalls nicht drin, da ich mit den Desktop-Computern oben und unten kommunizieren will, und zudem meinen Laptop lückenlos oben und unten brauchen möchte.


@Sash: Was schlägst Du denn da vor, siehst Du eine Alternative zum Repeater?
Sash
DD-WRT Guru


Joined: 20 Sep 2006
Posts: 17638
Location: Hesse/Germany

PostPosted: Wed Jun 18, 2008 17:16    Post subject: Reply with quote
das draft n nuetzt dir dann eh nix, aber was soll es denn konnen, besser was willst du denn damit amchen?
_________________
Forum Guidelines...How to get help
&
Forum Rules
&
RTFM/STFW
&
Throw some buzzwords into the WIKI search Exclamation
_________________
I'm NOT rude, just offer pure facts!
_________________
Atheros (TP-Link & Clones, etc ) debrick service in EU
_________________
Guide on HowTo be Safe, Secure and Protect Your Online Anonymity!
hrabanus
DD-WRT Novice


Joined: 13 Jun 2008
Posts: 7

PostPosted: Thu Jun 19, 2008 4:59    Post subject: Reply with quote
Folgendes:

Ich möchte in meiner ganzen doppelstöckigen Wohnung (2 zimmerlose grosse Lofträume übereinander verbunden durch eine gerade Treppe in der Mitte) ein Wlan Netz haben.

Auf dieses Netz sollen zwei Desktops - eine (iMac) im oberen und einer (Windows xp) im untern Stock -, sowie ein Laptop (gleichermassen oben wie unten) und auch (in naher Zukunft Laughing ) das neue Iphone zugreifen können. Sodann ist im oberen Stock noch ein Netzwerkdrucker (Wlan G). Sämtliche Computer sollen untereinander auf freigegeben Ordner und Laufwerke zugreifen können sowie auf den Drucker

Zugang zum Adsl habe ich theoretisch an zwei Buchsen im oberen Stock sowie an zwei Buchsen im unteren Stock.Momentan habe ich das WAG160n als Modem/Router/AP im oberen Stock angeschlossen, nahe der Treppe.

Im oberen Stock ist das Netz tipptop, ich habe fast überall die volle N-Leistung.

Leider mag das WAG160n jedoch nicht bis in den unteren Stock. Das heisst: Im Bereich unten an der Treppe ist die Leistung immer noch sehr passabel (210-240MPS). Sobald ich mich aber von der Treppe entferne, sei es auf die eine Seite in den Küchenbereich oder auf die andere Seite Wohnbereich/Balkon sackt die Leistung rapide ab (bis auf unbrauchbare 1-2 MPS).

Meine Idee war nun, das WAG160n oben an der Treppe mit einem zweiten Router unten an der Treppe (vorzugsweise dem WRT160n, da gleicher Forrmfaktor Very Happy ) zu verbinden. Da beide Router Sichtkontakt hätten über eine Strecke von ca. 10 m, hätte der untere Router immer noch genug Leistung (schätzungsweise rund 240-280MPS gemäss "Messung mit laptop). Ich könnte also theoretisch unten mit einer (halbierten) netzstärke von 120-140 MPS rechnen. Diese würde mir genügen. Ich brauche sämtliche Computer fast ausschliesslich für Office Anwendungen, Surfen im Internet, kaum je für Spiele oder filesharing oder dergleichen.


Meine anvisierte Lösung ist nun aber offenbar etwas problematisch, da:
1. die von mir bereits gekauften (WAG160n) bzw. favorisierten Router (WRT160N) kein WDS beherrschen
2. Repeater Bridge- Modus offenbar zweifelhaft ob möglich bzw. wenn möglich, dann vielleicht nicht stabil.

Es stellt sich die Frage nach Alternativen. In den Kopf kommen mir die folgenden Möglichkeiten:
1. Nur ein Router/AP oben, jedoch stärkeres Modell, dessen Kraft bis nach unten reicht (bin jedoch in Neubau mit starken armierten Betonwänden).
2. Umsteigen auf Airport Extreme (oben) und Airport Express (unten), da, so ich gehört habe, dies eines der zuverlässigsten WDS-Systeme sein soll.
3. Anderes system mit zwei Routern oder Router und Wlan Extender?
4. ????

Dies die Ausgangssytuation und meine Frage nun: Was ist das beste. Wichtig ist mir einfach, dass überall guter Enpfang (> 100 MpS) und einheitliches netz, so dass ich beispielsweise mit Laptop von unten nach oben gehen kann ohne aus dem netz zu fliegen.


Sorry für den Roman, aber ich hoffe ich bin verständlich und Du/ihr habt gute Ideen

Vielen dank - Hrabanus
BrainSlayer
Site Admin


Joined: 06 Jun 2006
Posts: 6814
Location: Dresden, Germany

PostPosted: Thu Jun 19, 2008 11:52    Post subject: Reply with quote
also erst mal ein paar grundaussagen. WDS geht natürlich mit dd-wrt auf dem gerät.
repeater modus ebenfalls. die leute beginnen immer dann zu jammern wenn sie repeater bridge machen und das ist normal und gut so. defakto gibt es keine echten bridges in der wireless welt, außer bei wds halt und dort siedeln sich auch die meisten probleme an, weil viele zu faul für echtes networking sind und lieber bridgen wollen. das aber routing viel performanter und sicherer ist wollen viele gar nicht erst hören.

_________________
one cigarette costs 2 minutes of your life.
one bottle of beer costs 4 minutes of your life.
one working day costs 8 hours of your life.

Yummee:
Linux DD-WRT 4.14.8 #42 SMP PREEMPT Thu Dec 21 18:11:16 CET 2017 armv7l DD-WRT
root@DD-WRT:/sys# nvram get DD_BOARD
Netgear R7800
hrabanus
DD-WRT Novice


Joined: 13 Jun 2008
Posts: 7

PostPosted: Thu Jun 19, 2008 18:25    Post subject: Reply with quote
@ Brainslayer: ich versteh bei Deinem Fachchinesichsch als Laie einfach nur Bahnhof.

Ich mach ja gern echtes routingbzw. networking, wie du das sagst, nur bitte wie ??

Also wenn ich Eure Antworten bis jetzt richtig verstanden habe, heisst das.

WAG160n fortwerfen, da nicht ddwrt tauglich. 2 WRT160n kaufen und beide mit ddwrt überspielen. Dann mit beiden ein WDS-Netz aufbauen. Ist das dann echtes routing bzw, networking, oder noch nicht? Wenn ja, sagt mir bloss und ich mach es so.

Wenn besssere Vorschläge sagt es mir ebenfalls.

lg - H.
Display posts from previous:    Page 1 of 1
Post new topic   Reply to topic    DD-WRT Forum Forum Index -> Broadcom SoC basierende Hardware All times are GMT

Navigation

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You can attach files in this forum
You can download files in this forum