Welche 2,4/5Ghz-Router als APs für WLan-Roaming mit dd-wrt?

Post new topic   Reply to topic    DD-WRT Forum Forum Index -> Atheros WiSOC basierende Hardware
Author Message
Pauline
DD-WRT Novice


Joined: 16 Mar 2014
Posts: 18

PostPosted: Sat Sep 29, 2018 12:31    Post subject: Welche 2,4/5Ghz-Router als APs für WLan-Roaming mit dd-wrt? Reply with quote
Hallo Zusammen,

derzeit betreibe ich über mehrere Etagen unseres Hauses mit Fußbodenheizungen und teils dicken Wänden, mehrere WLan-Netze mit mehreren TP-Link-Routern (TD-W8970B(DE), TL-WR1043ND_v1, WDR3600) als WLan-Accesspoints. Die APs hängen alle per LAN am Router, dessen DHCP-Server auch die IP-Adressen vergibt. Alle angeschlossenen Geräte sind also im gleichen Adressbereich.

Leider wechseln die Mobilgeräte nicht automatisch in das stärkere WLan-Netz, solang sie noch einen klitze kleinen Rest des eingeloggten Netzes zu empfangen glauben. Ich möchte daher nun mit drei APs ein WLan-Netz für das ganze Haus aufspannen, bei dem die Mobilgeräte möglichst immer automatisch zum stärksten AP wechseln. Außerdem wäre es toll, wenn das Netz auf 2,4 und 5Ghz liefe und auch noch ein Gastnetz für's ganze Haus dabei abfallen könnte.

Leider habe ich bisher mit dd-wrt noch gar keine Erfahrungen. Daher meine Frage, mit welchen Routern lässt sich mein Vorhaben auch als Newebiene umsetzen?

Nach allem, was ich hier gelesen haben, ist der mit dd-wrt am meisten genutze Router der TL-WR1043ND v1, richtig? Der kann aber kein 5Ghz.

Welche 2,4/5Ghz-Router sind sonst noch viel mit dd-wrt im Einsatz, so dass frau bei Fragen eher mit deutschsprachiger Hilfe rechnen kann und lassen sich am einfachsten einrichten/konfigurieren?

Ganz, ganz lieben Dank für eure Unterstützung

Bussi
Pauline
Sponsor
Muzeneer
DD-WRT User


Joined: 06 Jan 2018
Posts: 62

PostPosted: Sun Sep 30, 2018 7:06    Post subject: Reply with quote
Hallo Pauline.
Dein gewünschte Lösung ist also ein WDS System.
Grundsätzlich ist das mit DD-WRT auch kein Problem. Man sollte nur, im Idealfall, kleine Hardware verwenden, da WDS kein einheitlicher Standard ist und von unterschiedlicher Hardware unterschiedlich interpretiert wird.

Nun zu deiner Vorhanden Hardware

TD-W8970B
Kein DD-WRT Support.
- Kombigeräte (Modem-Router) werden, bis auch ein paar ältere Modelle, garnicht unterstüzt.

TL-WR1043ND_v1
Wird unterstützt.

https://download1.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/betas/2018/09-21-2018-r37012/tplink_tl-wr1043nd/

WDR3600
Wird unterstützt.

https://download1.dd-wrt.com/dd-wrtv2/downloads/betas/2018/09-21-2018-r37012/tplink_tl-wdr3600v1

Wenn du nicht viel Geld ausgeben möchtest, 5 GHz und DD-WRT Support haben willst würde ich dir den Archer C7 in den Versionen 1 bis 4 empfehlen.
Mit etwas Glück bekommt man diese, bei ebay, für unter 50€/Stück.

Ich selbst habe ein WDS System mit dem V2 in Betrieb und es läuft, an sich, sehr gut.

https://wiki.dd-wrt.com/wiki/index.php/WDS#External_Links

Edit:
Nach dem ersten Kaffee habe ich dein Post noch einmal gelesen. Wenn du zu allen Routern ein Kabel liegen hast, kannst du sie auch einfach als WAPs einrichten.

Um zu verhindern, dass sich ein Gerät am falschen Router anmeldet ist es bei Atheros Routern möglich die min. Signalstärke einzustellen um eine Verbindung aufzubauen.
servicetech
DD-WRT User


Joined: 26 Jun 2019
Posts: 332

PostPosted: Wed Sep 30, 2020 15:15    Post subject: Re: Welche 2,4/5Ghz-Router als APs für WLan-Roaming mit dd- Reply with quote
Pauline wrote:
Hallo Zusammen,

Leider wechseln die Mobilgeräte nicht automatisch in das stärkere WLan-Netz, solang sie noch einen klitze kleinen Rest des eingeloggten Netzes zu empfangen glauben.
Ganz, ganz lieben Dank für eure Unterstützung

Bussi
Pauline


Android und iOS Geräte geben dem Benutzer keine wirklich brauchbaren Möglichkeiten, das WLAN roaming zu beeinflussen, im Gegensatz zu z.B Windows. Nach meinen Erfahrungen wechselt gerade iOS Geräteübergreifend ungern den WLAN AP. Bei Android scheint das abhängig vom Gerät und Hersteller unterschiedlich zu sein.
Das hat nichts mit der firmware zu tun, die auf dem AP läuft.
Im Gegensatz zu Standard Software kann man auf dem dd-wrt AP ein wenig die WLAN Parameter beeinflussen, in dem man das Beacon Interval unterschiedlich setzt und den "Minimum Signal for connection" reduziert so das der Router die Verbindung eher trennt. Über "Minimum Signal for authenticate" kann man beeinflussen, ab welchem Signal der AP eine Neuverbindung zulässt, das Signal für eine erneute Verbindungsaufnahme sollte stärker sein als das Trennen. Meiner Erfahrung nach schert das allerdings viele Mobilgeräte nicht, die versuchen es penetrant mit der letztgenutzen Verbindung bis die praktisch nicht mehr erreichbar ist
Display posts from previous:    Page 1 of 1
Post new topic   Reply to topic    DD-WRT Forum Forum Index -> Atheros WiSOC basierende Hardware All times are GMT

Navigation

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You cannot download files in this forum